TTK Links: Home Page | TTK Moodle | ÕIS
TTK/UAS Repository For Digital Teaching and Learning Resources

Online-süsteemi juurutamine klientidele Itella Logistics OÜ näitel

Remmelg, Alari (2014) Online-süsteemi juurutamine klientidele Itella Logistics OÜ näitel. [thesis] [en] Implementing the Customer Online System Based on the Experience of Itella Logistics OÜ� .

[img] PDF - Published Version
Restricted to Registered users only

Download (627kB)

Abstract

KOKKUVÕTE Käesoleva töö käigus saadud Itella Logistics OÜ klientide ning veokorraldajate tagasiside SmartShip keskkonnale ning selle juurutamisele on töö autori hinnangul väga vajalik informatsioon ettevõttele, kuna see on peegeldus seni tehtud tööle. Lisaväärtusena saab SmartShip keskkonna arendamisel arvesse võtta küsitluste ettepanekute osas välja toodud kommentaare. Võrreldes klientide hinnanguid veokorraldajate vastustega, tulevad välja suhteliselt sarnased, valdavalt positiivsed tulemused. Oluline on, et Itella Logistics OÜ paneb edaspidi suurt rõhku küsitluste käigus välja tulnud probleemide lahendamisele, et tagada klientide ning veokorraldajate rahulolu. Tuues esile töö teoreetilises osas käsitletud Markidese teooria, teeb töö autor Itella Logistics OÜ-le ettepaneku rakendada ettevõttes teooria mudeli neljandat punkti: Pange inimesed strateegiat kire ja entusiasmiga ellu viima. [2] Autori arvates jääb ettevõttes just kirest ja entusiasmist puudu, mis omakorda võib tingida ka töötajate mõningase vastumeelsuse SmartShip keskkonnaga töötamisel. Antud keskkonna arengut silmas pidades peab töö autor oluliseks ettevõttes tõhustada meeskondlikku koostööd, et üheskoos anda klientidele proffessionaalne oskusteave SmartShip keskkonna kasutamiseks. Autori hinnangul tuleb SmartShip keskkonna juurutamisel lähtuda alati kliendi vajadustest. Klientidele, kes teevad palju tellimusi ning majandavad suurte standardsete andmetega, on keskkond suhteliselt mugav. Klientidele, kes tellivad transporti harva, on tellimuse tegemiseks kuluv aeg kohati suurem, kui edastada veotellimus telefonikõne või e-maili teel. Lahendusena näeb töö autor, et Itella Logistics OÜ müügiosakond peab personaalselt välja selgitama kliendi eelistused transporditellimuse osas, et seadistada SmartShip keskkond selliselt, et seda oleks mugav kasutada. Standartne lahendus ei ole kõigile sobiv. Kuna transpordisektoris on teenuse pakkujaid väga palju, peab autor äärmiselt vajalikuks ettevõttel ajaga kaasas käia ning pakkuda klientidele võimalikult kaasaegseid lahendusi teenuste kasutamisel, vastasel juhul on oht kaotada klient konkurendile, kelle kasutuses on kaasaegsem ning käepärasem tehnoloogia või lahendus teenuse transporditeenuse kasutamiseks. Käesolevas töös analüüsitud küsitluste tulemuste põhjal võib töö autori hinnangul kokkuvõtvalt järeldada, et klientide ning ettevõtte töötajate positiivse tagasiside näol on SmartShip keskkonna kasutuselevõtmine ning selle juurutamise meetmed Itella Logistics OÜ poolt olnud õige otsus. Oluline on antud keskkonda edasi arendada, et kliendi ja ettevõtte vaheline suhtlus muutuks veelgi sujuvamaks. Samuti, nagu küsitluste tulemuste põhjal tehtud järeldustest selgus on autori hinnangul ettevõttel äärmiselt vajalik jätkata SmartShip keskkonna koolituste läbiviimisega klientide ning veokorraldajate seas, et tagada kasutajatele parim oskusteave programmi kasutamiseks.

Abstract [en]

ZUSAMMENFASSUNG Das Thema der vorliegenden Diplomarbeit ist „Die Einführung des Online-Systems für Kunden am Beispiel von Itella Logistics Ltd“. Da die heutige Arbeitswelt immer mehr auf IT-Systeme basieren wird, haben viele Logistikunternehmen Online-Bestellsysteme eingeführt, mit dem Ziel die kostbare Zeit der Kunden zu sparen und zwischen dem Logistikunternehmen und Kunden korrekte und verständliche Informationen zu vermitteln. Der Wunsch des Autors die Diplomarbeit über SmartShip System zu schreiben ist dadurch bedingt, dass es im Laufe des Jahres, in dem Itella Logistics Ltd das Programm eingeführt hat, das Unternehmen von seinen Kunden und Mitarbeitern kein direktes Feedback bekommen hat. Itella Logistics Ltd hat wohl mit unterschiedlichen Problemen konfrontiert, die die kontinuirliche Weiterentwicklung des Systems mitgebracht haben, aber bis heute hat das Unternehmen keine allgemeine Wertung des gesamten Systems als Ganzes gehabt. Das Ziel dieser Diplomarbeit ist, anhand einer Feedback Umfrage unter den Kunden und Verkehrsleitern über Itella Logistics Ltd Web-basierte SmartShip Abonnementsystem der Logistik Feedback zu bekommen , analysieren und notfalls Vorschläge für Änderungen in der Web-Umwelt des Transport-Abonnementsystems einzuführen. Um Feedback- zu bekommen, hat der Autor dieser Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit dem IT-Leiter von Itella Logistics Ltd eine Umfrage für die Kunden und Verkehrsleitern des Unternehmens zusammengestellt, für denen das SmartShip System eine alltägliche Arbeitsmittel ist. Die Fragen wurden so gebildet, damit Itella Logistics Ltd das Feedback maximal zur Weiterentwicklung der SmartShip Umwelt nutzen kann. In seiner Arbeit gibt der Autor dieser Arbeit neben der Auswertung der Befragung einen theoretischen Überblick von Change Management in der Organisation durch Zufriedenheitsgarantie der Kunden. Anhand der behandelten theoretischen Modellen stellt sich fest, dass Itella Logistcs Ltd diese Modellen bei der Einführung der SmartShip Umwelt angewendet hat, aber nicht vollständig, und da sieht der Autor der Arbeit den Entwicklungsraum für das Unternehmen. Die Analyse der Befragungen hat gezeigt, dass es bei der Einführung des SmartShip Systems immer von den Kundenbedürfnissen ausgehen soll. Für die Kunden, die viele Bestellungen machen und mit grossen Daten von Standart verwalten, ist das System verhältnismässig günstig. Für die Kunden, die selten Versandaufträge machen, ist der Zeitaufwand für die Bestellung stellenweise grösser, als den Transportauftrag telefonisch oder per e-mail zu liefern. Als Lösung bietet der Autor, dass die Verkaufsabteilung des Itella Logistics Ltd die Kundenpräferenzen in Transportaufträgen aufklären soll, um das SmartShip System so einzustellen, dass es bequem bedienbar ist. Die Standardlösung ist nicht für jedermann geeignet. Die Mehrzahl von den Verkehrsleitern hat das SmartShip System als Ganzes mit „gut“ oder „sehr gut“ bewertet. Geringfügig gab es von denen auch negatives Feedback. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und Management in Frage der Notwendigkeit des Systems nicht ausreichend gewesen ist. Der Autor der Arbeit sieht hier als schnellste Lösung die Fortsetzung der Weiterbildung der Mitarbeiter in SmartShip System. Aufgrund der Ergebnisse der in dieser Arbeit analysierten Umfrage kann man zusammenfassend nach der Meinung des Autors schliessen, dass die Einführung des SmartShip Systems und die durchgeführten Massnahmen zur Verbesserung des Systems von Itella Logistics Ltd die richtige Entscheidung war. Dies wird durch die positiven Rückmeldungen von Kunden und Mitarbeitern des Unternehmens bestätigt. Es ist wesentlich, dieses System weiterzuentwickeln, damit die Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Unternehmen noch reibungsloser werde.

Item Type: thesis
Advisor: Martin Toding
Subjects: Transport > Tansport of goods
Divisions: Institute of Logistics > Transport and Logistics
Depositing User: Alari Remmelg
Date Deposited: 20 Jun 2014 08:27
Last Modified: 20 Jun 2014 08:27
URI: http://eprints.tktk.ee/id/eprint/536

Actions (login required)

View Item View Item